Fibromyalgie im Herbst

Herbst: Jetzt ist sie da die Jahreszeit, die das ungemütliche Wetter im Gepäck hat. So schön die bunten Herbstfarben leuchten, hält der Herbst für uns Fibromyalgie Patienten deutlich mehr Beschwerden parat. Unsere Schmerzpegel „leuchten“ auf, während die Bäume ihr buntes Laub präsentieren. Viele freuen sich jetzt über die gemütliche Jahreszeit mit Kerzenschein, Rückzug ins Zuhause, gemütliche Abende vor dem Ofenfeuer. Fibromyalgie Betroffene haben hier ein lachendes und ein weinendes Auge, da es uns jetzt schlechter geht.

Mehr Schmerzen und Symptome im Herbst

Nasskaltes Wetter führt zu einem deutlichen Anstieg der Symptome bei sehr vielen Betroffenen. Mehr Schmerzen, mehr Erschöpfung und Müdigkeit, mehr Konzentrationsprobleme, mehr Morgensteifigkeit und die Stimmung schwankt oder rutscht in den Keller. Kommt Dir das bekannt vor? Sehnst du dich auch nach der Wärme des Sommers zurück, weil dann viele Beschwerden in den Hintergrund rücken?

Frieren, Zug und nasskaltes Wetter

Je mehr die Temperaturen fallen, steigt auch die Empfindlichkeit für Zugluft. Ein leichter kalter Lufthauch kann sich richtig schmerzhaft auf der Haut anfühlen. Die Zeit der dicken Schals und Tücher ist gekommen. Und Zuhause werden die Wolldecken ausgepackt, um es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen und nicht zu frieren.Denn Frieren ist für die Betroffenen oft doppelt unangenehm. Die Schmerzen kommen häufiger und stärker und die Steifigkeit in den Muskeln ist ausgeprägter durch Kälte. Jetzt sind alle Hilfsmittel die uns wärmen ein Segen: Von der Wärmflasche über die Heizdecke und das Kirschkernkissen bis zum heißen Bad, oder für unterwegs die kleinen praktischen Handwärmer.

Für viele ist das nasskalte Wetter problematisch, ebenso der Wetterwechsel. Oft steigt der Schmerzpegel parallel zu den fallenden Temperaturen. Je kälter es ist, desto mehr Schmerz und Fibromyalgie Symptome haben wir. Das Wetter scheint uns in „die Knochen zu kriechen“, wir spüren es mit jeder Faser unseres Körpers. Viele Betroffenen wissen schon bevor sie morgens aus dem Fenster schauen, wie die Wetterlage ist, weil der wetterfühlige Körper es mitteilt.

Tipps zur Linderung der Fibromyalgie Schmerzen

Bei Schmerzen hilft mir ganz gut das Magnesiumchlorid und besonders mein Massagegerät von Donnerberg. Es lindert Schmerzen jedesmal, ich möchte es nicht missen. Ich verwende es für nahezu alle Bereiche des Körpers.

Anzeige

Magnesiumchlorid eignet sich für die Aufnahme von Magnesium über die Haut. In diesem Video gehe ich genauer darauf ein, wie man Magnesiumchlorid am besten anwendet.

Für das Massagegerät gibt der Hersteller 7 Jahre Garantie und ein 30 tägiges Widerrufsrecht. Du kannst das Gerät ohne Angabe von Gründen zurücksenden, falls es dir nicht zusagt. Und das sogar auf Kosten von Donnerberg. Auf der Website von Donnerberg erfährst du mehr über die genaue Vorgehensweise dafür.

Beim Kauf des Gerätes mit dem Code KA20MBS erhältst du ein tolles Bambuskissen im Wert von 39,90 € dazu.

Beim Kauf des Gerätes mit dem Code CS10MS erhältst du einen Rabatt von 10% auf deinen Einkauf.

Möchtest du mehr über Maßnahmen erfahren, die einem langfristig und dauerhaft helfen bei Fibromyalgie Schmerzen? Dann schau dir doch mal diesen Beitrag an.

Welche Erfahrungen machst du? Was hilft dir im Herbst und Winter? Schreib doch mal in die Kommentare!

Autorenangabe

Text: fibro.alltagsheldin (Instagram)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare