Fibromyalgie - Ernährung: Erfahrung mit speziellem Low Carb

Willkommen zu diesem Artikel über Fibromyalgie – Ernährung: Erfahrung im Kontext mit einer besonderen Low Carb – Ernährung bei Fibromyalgie.

Fibromyalgie ist eine herausfordernde Erkrankung, die von chronischen Schmerzen, Erschöpfung, Schlafproblemen, Reizdarm und vielen weiteren, beeinträchtigenden Symptomen begleitet wird. Während es immer noch keine Heilung für diese komplexe Erkrankung gibt, suchen Betroffene nach Möglichkeiten, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Ein Ansatz, der in den letzten Jahren an Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist die Anpassung der Ernährung bei Fibromyalgie. In diesem Beitrag geht es um die Verbindung zwischen Fibromyalgie, Ernährung und persönlicher Erfahrung im Zusammenhang mit einer auf Fibromyalgie abgestimmte Low Carb-Ernährung.

Fibromyalgie - Ernährung: Erfahrung im Zusammenhang mit Low Carb

Die Beziehung zwischen Ernährung und unserem Wohlbefinden bei Fibromyalgie kann eine entscheidende Rolle spielen. Besonders, wenn man auf die Kohlenhydrate schaut. Denn die übliche, weit verbreitete Ernährungsform mit einem hohen Kohlenhydratanteil kann Einfluss auf die Symptome der Fibromyalgie haben. Auch wenn eine entsprechende Ernährungsumstellung die Fibromyalgie nicht heilt, kann sie, bei richtiger Umsetzung, zu einer deutlich besseren Lebensqualität und mehr Wohlbefinden führen. Dieser Artikel über „Fibromyalgie – Ernährung: Erfahrung: mit speziellem Low Carb“ geht genau darauf ein.

Vor mehr als 11 Jahren bin ich zufällig auf die Bedeutung dieses Zusammenhangs gestoßen. Seitdem habe ich, selbst von Fibromyalgie betroffen, eine Vielzahl von Varianten der Low Carb-Ernährung umgesetzt und zahlreiche Experimente durchgeführt. Durch meine fachliche Ausbildung im Bereich der kohlenhydratarmen Ernährung und meine langjährige Expertise biete ich heute in meinem Coaching eine maßgeschneiderte Low Carb-Ernährung für Fibromyalgie-Betroffene an. Diese hat sich insbesondere bewährt, um auch bei besonders schwerwiegenden Symptomen wie Migräne oder Panikattacken eine positive Wirkung zu entfalten, sofern diese in Verbindung mit Kohlenhydraten stehen. Jetzt in diesem Artikel über „Fibromyalgie – Ernährung: Erfahrung mit speziellem Low Carb“ mehr zu den Symptomen.

Mögliche Fibromyalgie-Symptome durch Blutzucker-Hormone

Bei vielen Fibromyalgikern treten durch regelmäßiges Essen von Kohlenhydraten insulinbedingte Störungen auf, obwohl die Blutzuckerwerte unauffällig sind. Dies kann zu zahlreichen Fibromyalgie-Symptomen führen. Menschen mit diesen Störungen sind nicht ausreichend in der Lage, Kohlenhydrate ohne Folgeerscheinungen zu verstoffwechseln. Sie weisen neben Fibromyalgie auch eine Kohlenhydratunverträglichkeit bzw. Kohlenhydratintoleranz auf. Damit können zusammenhängen:

  • Müdigkeit
  • Schwäche, Erschöpfung
  • Kopfschmerzen
  • Muskelsteifigkeit
  • Schlafstörungen, Albträume
  • Reizbarkeit
  • Depressionen, Ängste
  • Konzentrationsstörungen
  • Erinnerungslücken
  • Sehstörungen
  • Summen im Ohr
  • Verstopfte Nase
  • Fuß- und Beinkrämpfe
  • Taubheit, Prickeln (Hände, Füße, Gesicht)
  • Heißhungerattacken
  • Schweißausbrüche
  • Panikattacken
  • Albträume
  • Übelkeit
  • Reizdarmsymptome wie Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Krämpfe

Hormone in ihrer Abstimmung zueinander gestört

Doch es ist nicht nur das blutzuckersenkende Insulin allein, das für die Reaktion auf Kohlenhydrate verantwortlich ist. Denn auch die gegen regulierenden Hormone, die den Abfall des Blutzuckers stoppen sollen, werden teils unzureichend oder verspätet freigesetzt1. Dazu gehören Wachstumshormon, Glukagon, Cortisol und Adrenalin. Das Zusammenspiel dieser Hormone ist auf eine bestimmte Weise gestört.

Eine Studie 2 an 20 jungen, gesunden Versuchspersonen zeigte im Rahmen eines Glukosetoleranztests, dass akute Unterzuckerungssymptome auch mit normalen Blutzucker-Werten auftreten können. Es gab in dieser Studie Teilnehmer, die mit völlig unauffälligen Werten von 58 mg/dl bis 81 mg/dl akute Hypoglykämie-Symptome wie Zittern, Schwitzen und Herzklopfen entwickelten. Eine schulmedizinisch anerkannte Hypoglykämie weist nach Gabe von Glukose einen Blutzuckerwert von unter 50 mg/dl auf. Dies zeigt, dass der Blutzuckergrenzwert für Unterzuckerungssymptome individuell ist und durchaus höher liegen kann, als bei einer „echten“ Hypoglykämie.

Fibromyalgie – Ernährung: Erfahrung von anderen Betroffenen

Welche Vorteile sich mit der richtigen Fibromyalgie-Ernährung ergeben können, berichten hier im Folgenden meine Klienten und gehen auch auf Erfahrungen mit meinem Coaching ein:

Google Rezensionen

google
Ich bin für meine neue Lebensqualität dem Fibro-Coach sehr dankbar. Ich muss keine starke Medikamente nehmen, hab weniger Schmerzen, kein Brainfog mehr, hab extra Energie, einen besseren Schlaf, viel weniger Schwindel, keine Nervosität mehr und vorallem keine Panickattacken, die ich jeden Tag hatte (wegen den Blutzuckerschwankungen.. ich hätte nie gedacht, daß es davon kommt..). Das Guaifenesin hilft mir auch dabei, wieder ein aktives Leben zu haben, mich mehr und mit Freude zu bewegen und nicht nur zu Hause dahinvegetieren wie davor.. Eine Karierung ab und zu ist super wichtig, es hilft mir enorm beim Durchhalten und da seh ich Schwarz auf Weiß welche Fortschritte ich schon gemacht habe. Die Ernährungsumstellung hätte ich alleine nicht geschafft (alleine habe ich einiges falsch gemacht..). Danke für Deine langjährige Erfahrungen und Tipps, sie helfen mir jeden Tag wieder und wieder. Jetzt habe ich ein besseres Leben, an dem ich fast nicht mehr geglaubt habe.. Ich danke Dir für deine professionelle Begleitung mit Herz. 💓
google
Ich mache nun seit 5 Jahren die Guaifenesintherapie. Ich habe mich öfters von Carola kartieren lassen und sie hat mir bei der Dosisfindung geholfen! Und auch als ich mit der Therapie mal nicht voran kam, wusste sie einen Rat und hat mich unterstützt!
Ich fühle mich bei Carola immer gut aufgehoben und verstanden!
Und kann jedem, der an Fibromyalgie erkrankt ist, empfehlen ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen!
Ohne ihre Unterstützung würde es mir nicht so gut gehen!
Vielen Dank für Alles!
google
Seit Jahrzehnten habe ich mich mit unerträglichen Schmerzen herumgeplagt. Hilfe von Ärzten - Fehlanzeige. Erstmals von Carola konstruktive Hinweise bekommen zur Nahrungsumstellung und. Nahrungsergänzungsmittel. War nicht ganz leicht es durchzuhalten , aber es hat sich gelohnt! Der Fibronebel ist komplett verschwunden und die Schmerzen zu 98 %. Ich bin Carola sehr dankbar, sie erklärt alles sehr kompetent und verständlich. Kann alles nachempfinden, da selbst betroffen. Werde mit ihrer Hilfe weitermachen und bedauere sehr, dass ich Carola nicht schon eher kennengelernt habe. Jetzt wurde ich sogar schon im Krankenhaus gefragt; was zur Verbesserung meines Gesundheitszustand geführt hätte. Ich gebe dann gern die Adresse von Carola weiter.
Inge Iggesen , Tostedt
google
Der Online Kurs zur Low Carb Ernährung half mir sehr bei meiner Ernährungsumstellung. Er ist in kurze, gut verständliche Kapitel eingeteilt, die man sich auch mehrfach anschauen kann. Man bekommt alles an die Hand was man benötigt, um zu starten.
Viele meiner Symptome konnte ich verbessern.

Carola unterstützt mich auch regelmässig mit Beratung und Kartierung bei meiner Guaifenesintherapie.
Das gibt mir Sicherheit bei der Dosisfindung und zeigt meine Therapiefortschritte.
Ich möchte die kompetente Begleitung nicht missen.
Mit Hilfe der Guaifenesintherapie und der Low Carb Ernährung konnte ich Schmerzen und andere Symptome reduzieren und mir viel Lebensqualität zurück holen!
Das hat keine andere Therapie geschafft.
Hier ist man gut aufgehoben.
Danke.

Weitere Bewertungen

Die Bewertungen sind im Original wiedergegeben, jedoch wurden einige Daten zur Person auf Wunsch der Verfasser anonymisiert.

Fibromyalgie – Ernährung: Erfahrung aus erster Hand

Es gibt also Menschen, die zwar einen unauffälligen Blutzuckerwert haben, aber dennoch an einer Regulationsstörung des Blutzuckers leiden können. So mancher Stoffwechsel von Fibromyalgikern zeigt sich sogar äußerst empfindlich und weist deutliche Reaktionen in Form der oben gelisteten Symptomen auf.

Auch ich reagiere stark auf Kohlenhydrate mit einer Vielzahl von Symptomen wie Kopfschmerzen, Erschöpfung, starke Müdigkeit, Fuß- und Beinkrämpfe, Reizdarmsymptome, starke Konzentrationsprobleme und mehr. Manche dieser Reaktionen, wie z.B. Kopfdruck oder Kopfschmerzen, zeigen sich schon ca. 30 Minuten nach der Nahrungsaufnahme. Andere Symptome zeigen sich erst viele Stunden später nach dem Essen.

Mein Blutzuckerspiegel war beim Arzt nie auffällig. Aber all diese Beschwerden sind verschwunden, wenn ich mich entsprechend angepasst ernähre. So kann ich wieder schlafen, habe Energie für den ganzen Tag und kann mich konzentrieren, ja sogar wieder arbeiten.

Neben der Ernährungsumstellung gab es noch weitere gewichtige Stellschrauben, die mich zu einem halbwegs normalen Alltag zurückgebracht haben. Eine Stellschraube, die auch einen Blick auf die Fibromyalgie – Ursachen wirft, ist die Therapie mit Guaifenesin. In meinem Artikel „Guaifenesin: Was ist das?“ erfährst du mehr darüber.

In der Praxis zeigt sich, dass oft eine strikte Umsetzung der Low Carb-Ernährung nötig ist und dass es meist nicht reicht, lediglich auf die gängigen Kohlenhydrate zu verzichten.

Fazit: Abgestimmte Low Carb – Ernährung bei Fibromyalgie

Aufgrund der teils starken Empfindlichkeit auf Kohlenhydrate bei Fibromyalgikern wird deutlich, dass eine auf Fibromyalgie abgestimmte Low Carb-Ernährung vielversprechende Möglichkeiten zur Symptomlinderung und Verbesserung der Lebensqualität bieten kann.

Dieser Artikel kombiniert wissenschaftliche Erkenntnisse und persönliche Erfahrungen, um Betroffenen auf eine nützliche und effektive Selbsthilfe-Maßnahme aufmerksam zu machen.

Erfahre jetzt mehr über die Kraft des richtigen Essens bei Fibromyalgie und darüber, wie du deinen Weg mit Fibromyalgie positiv beeinflussen kannst.

Fibromyalgie - Ernährung: Erfahrung mit speziellem Low Carb. Fibromyalgie Schub.

Passt diese Ernährungsumstellung zu dir?

Hast du Fragen oder steckst du in einer besonderen Situation? Dann melde dich bei mir zu einem kostenfreien und unverbindlichen Vorgespräch, in dem wir klären können, ob der Wechsel in diese spezielle Low Carb-Form bei Fibromyalgie für dich die richtige Wahl ist.

Fibromyalgie - Ernährung: Erfahrung mit speziellem Low Carb auf YouTube

Auf meinem YouTube-Kanal gehe ich in zahlreichen Videos auf die Fibromyalgie -Ernährung: Erfahrung mit speziellem Low Carb ein. Bestimmt findest du dort interessante Videos für dich. Hier einige Beispiele:

Quellenangabe:

  1. Dr. med. St. Amand, R. Paul. (2012). Fibromyalgie: Die revolutionäre Behandlungsmethode, durch die man vollständig von Beschwerden frei werden kann (3. Auflage). BoD, Norderstedt, S. 127

  2. Genter and E. Ipp, „Plasma glucose thresholds for counterregulation after an oral glucose load“, Metabolism 43, no.1 (January 1994): 98-103.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare